Nürnberg - kreisfreie Großstadt in Mittelfranken

Tischkopierer und Fragebogen

Nürnberg in Bayern - Mittelfranken

Nürnberg

Nürnberg (fränkisch Nämberch) ist eine kreisfreie Großstadt im Regierungsbezirk Mittelfranken des Freistaats Bayern. Mit über 500.000 Einwohnern ist sie die zweitgrößte Stadt Bayerns. Nürnberg bildet zusammen mit seinen Nachbarstädten Fürth, Erlangen und Schwabach ein Ballungsgebiet, in dem 1,2 Millionen Menschen leben und welches sowohl das wirtschaftliche als auch das kulturelle Zentrum der Europäischen Metropolregion Nürnberg (3,5 Millionen Einwohner) sowie Frankens ist.

Der Name der Stadt Nürnberg leitet sich von nor für steiniger Fels ab und bezeichnete den von weit her sichtbaren Keuperfels mit der Burg. Sie und die zu ihren Füßen entstandene Siedlung wurden wohl nach dem Felsberg benannt. Daneben gibt es die These, dass sich der Name der Stadt von dem Personennamen Noro ableitet. Andere Deutungen wie „Nero-berg“, „Nur-ein-Berg“ oder „Neuberg“ erwiesen sich als falsch.

Der Beiname Noris kam bereits im Humanismus auf. Erstmals bezeichnete Helius Eobanus Hessus Nürnberg als noris amoena (liebliche Noris). Hessus lehnte sich dabei an die lateinische Schreibung des Stadtnamens in Urkunden als Noricum oder Norimberg an. Der Arzt Johann Hellwig personifizierte 1650 in einer Dichtung diesen Beinamen als mythische Nymphe Noris, die seitdem als bildungssprachliche Allegorie der Stadt häufig Verwendung findet.

Das Große Wappen der Stadt Nürnberg zeigt auf lichtblauem Grund einen goldenen Adler mit naturfarbenem, jugendlichem Königshaupt, das eine Blattkrone und herabwallendes Haar trägt. Dieses Wappen wurde schon im Siegel von 1220 verwendet und versinnbildlicht das Reich (Reichsstadt). Der Kopf wurde zeitweise als Frauenkopf dargestellt. In seiner heutigen Form wurde das Große Wappen 1936 verliehen und 1963 vom Stadtrat bestätigt. Es wird in der Regel in den Behördensiegeln (nicht jedoch vom Standesamt, welches das amtliche bayerische Wappen führt), von den Bürgermeistern und vom Stadtrat und auf historischen städtischen Gebäuden geführt und darf nur mit einer Ausnahmegenehmigung, die nur selten erteilt wird, von Vereinen oder Firmen verwendet werden.

Das Kleine Wappen der Stadt Nürnberg zeigt in gespaltenem Schild, vorne in Gold, einen halben, rot gezungten und golden bewehrten schwarzen Adler am Spalt, hinten fünfmal schräg geteilt von Rot und Silber. Die Schrägteilung ist schon seit 1260 nachweisbar. Der Reichsadler kam ab 1350 hinzu und stellte somit das Rücksiegel dar. Seit 1513 wurde diese Abbildung in den Siegeln der Ämter und Außenbehörden Nürnbergs verwendet, wobei die Zahl der Schrägbalken und die Farbgebung mehrmals variierten. Die heute noch gebräuchliche Form wurde 1936 zusammen mit dem Großen Wappen verliehen. Aus dem kleinen Wappen leitet sich auch die Stadtflagge ab. Sie zeigt die Farben Rot und Weiß ebenfalls in Schrägteilung. Das Kleine Wappen darf zu Werbezwecken von in Nürnberg ansässigen Unternehmen geführt oder auf Waren angebracht werden, solange nicht der Eindruck einer amtlichen Verwendung entsteht und das Wappen heraldisch und künstlerisch korrekt wiedergegeben wird. Beide Stadtwappen sind genehmigungspflichtig.

Ein Signet verwendet die Stadt neben den traditionellen Wappen seit den 70er Jahren. Das ursprüngliche Signet, auch Logo genannt, zeigte ein stilisiertes N, das an die von Rot und Silber geteilte Seite des kleinen Stadtwappens erinnert. 1993 wurde dann ein Stadtlogo entwickelt, das die langgezogene Silhouette der Nürnberger Burg aufgriff und als Erkennungszeichen der Stadt etablierte. Allerdings gelang es nicht daraus ein einheitliches Corporate Design zu entwickeln. Außerdem erwies sich das alte Logo wegen seiner horizontalen Ausprägung als unflexibel. 2009 gab es im Rathaus daher Bestrebungen ein leichter handhabbares Logo und eine einheitlicheres Auftreten zu entwickeln. Seit Juli 2011 wird das neue Stadtlogo und Corporate Design schrittweise eingeführt. Neben dem Stadtlogo wird auch das Logo der gleichnamigen Metropolenregion von der Stadt häufig verwendet. Dadurch soll der Zusammenhang zwischen der Städteregion und dem Ballungsraum mit den benachbarten Landkreisen stärker in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden.

Nürnberg liegt zu beiden Seiten der Pegnitz, die etwa 80 Kilometer nordöstlich der Stadt entspringt und das Stadtgebiet auf einer Länge von etwa 14 Kilometern von Ost nach West durchquert. Im Bereich der Altstadt wurde der Fluss stark kanalisiert. Im benachbarten Fürth fließen die Pegnitz und die Rednitz zusammen und bilden die Regnitz. Vor allem im Norden und Nordwesten von Nürnberg ist die Landschaft stark durch die Anschwemmungen der Pegnitz geprägt. Im Norden Nürnbergs befindet sich mit dem Knoblauchsland ein wichtiges Gemüseanbaugebiet. Im Süden, Osten und Norden der Stadt erstreckt sich der Nürnberger Reichswald.

Der Unterboden Nürnbergs besteht aus weichem Sandstein, der im Keuper entstanden ist. Nordöstlich von Nürnberg befindet sich die Fränkische Schweiz, ein Mittelgebirge mit einer Höhe von teilweise über 600 Metern über dem Meeresspiegel.

Kopierer Kaufberatung für Nürnberg

Kopierer in Nürnberg - Persönliche Angebote erhalten

Sofern Sie einen Kopierer in Nürnberg erwerben und unkompliziert und schnell Angebote von Kopierer-Anbietern in Nürnberg und Ihrer Umgebung erhalten möchten, ist dem leicht Abhilfe zu verschaffen.

Unkompliziert und schnell - das Produktformular

Füllen Sie einfach unser Produktformular Kopierer Nürnberg aus, wobei Sie entspannt einfach Ihre Anforderungen an Ihren gewünschten Kopierer angeben können. Wir erledigen dann den Rest der Kopierer-Fachhändler-Suche, sodass Sie schnell abgestimmte Angebote aus Nürnberg, Umgebung und aus ganz Deutschland erhalten.

Man sollte bei der Auswahl seines Fachhändlers für Kopierer einige wichtige Punkte beachten.

Achten Sie auf einen guten Service. Woran kann man diesen erkennen?

> kompetente Beratung von qualifizierten Mitarbeitern
> Informationen zu Zusatzfunktionen des Kopierers
> Anbieten von umweltschonenden Möglichkeiten

Nutzen Sie die Kaufberatung >>> Kopierer Online Fragebogen <<<

Zusätzliche Informationen rund ums Thema Kopierer bieten Ihnen unsere Produktbeschreibungen.

Tischkopierer und Fragebogen

Kopierer vom Fachmann - Die größten Städte

Nürnberg - Zahlen und Fakten

Infos zu Nürnberg
Postleitzahlen - Von 90402 bis 90491
Einwohnerzahl - ca. 492.200
Bundesland - Bayern

Städte in der Umgebung von Nürnberg:

Schweinau (ca. 3,0 km), Wetzendorf (ca. 3,3 km), Muggenhof (ca. 3,3 km), Schniegling (ca. 3,3 km), Gaismannshof (ca. 3,7 km), Höfen (ca. 3,7 km), Thon (ca. 4,0 km), Großreuth bei Schweinau (ca. 4,1 km), Marienberg (ca. 4,1 km), Zerzabelshof (ca. 4,7 km)

Die größten Marktplätze für Kopierer

Berlin - Bielefeld - Bochum - Bonn - Bremen - Dortmund - Dresden - Duisburg - Düsseldorf - Essen - Frankfurt - Hamburg – Hannover - Köln - Leipzig - Mannheim - München - Nürnberg - Stuttgart - Wuppertal



Quelle: http://wikipedia.de
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc. Weitere Infos unter: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de

Tischkopierer und Fragebogen

Kopierer vom Fachmann - Die größten Städte

büroTEC maintal GmbH - Robert-Bosch-Straße 9 - 63477 Maintal - Telefon 06181-940950
Unsere Ideen und Lösungen für ihr Tagesgeschäft einfach mieten oder leasen in Frankfurt, Hanau, Offenbach und Wiesbaden | Kopierer Leasing und Multifunktionsgeräte Miete